Einsatz von CAT-Systemen

Bei vielen Übersetzungsprojekten kann der Einsatz von speziell entwickelten Programmen eine sinnvolle Unterstützung im Übersetzungsprozess darstellen. Auf Wunsch bieten wir Ihnen daher die Bearbeitung Ihrer Texte mit sogenannten CAT-Tools an.

Die Abkürzung CAT steht für Computer-Aided Translation oder auch Computer-Assisted Translation. Die von uns verwendeten CAT-Tools MemoQSDL Trados Studio und Multitrans basieren auf Translation Memory Systemen (zu Deutsch: Übersetzungsspeicher-Systeme). Diese speichern während des Übersetzungsvorgangs Satz für Satz die jeweiligen Paare aus Originaltext und Übersetzung in einer kundenspezifischen Datenbank (TM) ab, nachdem diese einzelnen Segmente durch den Übersetzer als korrekte Entsprechung bestätigt wurden.

Arbeitet dieser oder ein anderer Übersetzer erneut an einem Ihrer Projekte, greifen Trados und Multitrans auf die im TM gespeicherten Textpaare zu. Ähnliche oder gleiche Sätze werden hervorgehoben und dem Übersetzer als Vorschlag vorgelegt, den er für seinen neuen Text verwenden oder auch ablehnen kann.

So kann gewährleistet werden, dass sich wiederholende Terminologie und immer wiederkehrende Textbausteine konsequent mit der gleichen Entsprechung in die Zielsprache übernommen werden – und zwar unabhängig davon, wie lange die letzte Bearbeitung zurückliegt oder welcher Übersetzer eingesetzt wurde. Das sichert nicht nur die Terminologiekonsistenz Ihrer Dokumente über einen Auftrag hinaus, sondern kann auch Zeit und somit auf längere Sicht Kosten sparen.

Sollten Sie Interesse am Einsatz von CAT-Tools haben, sei es zur Erstellung einer kundenspezifischen Datenbank oder auch eines Glossars mit den für Sie wichtigen Begriffen, wenden Sie sich bitte gerne an Ihre persönliche Ansprechpartnerin, die Sie zu diesem Thema kompetent berät.