Neues Jahr – neue Räume

C.M.Dunne Blog Leave a Comment

| 26. Januar 2017 |

Was das neue Jahr für uns alle bringen mag, weiß ja bekanntlich keiner so genau. Aber eines ist sicher: bei medax wird’s bunt! Unser bislang zugegeben eher ödes 80er-Jahre-Büro hat nämlich eine Metamorphose durchlaufen und sich zum farbenfrohen Schmetterling gewandelt. Über den Weg dahin berichtet Martin Dunne heute höchstpersönlich.

Die 80er – nicht immer ein Hingucker…

medax Nordzimmer vorher_Neue RäumeSie kennen bestimmt diese zweckgebundenen Büroräume mit dem Charme der 80er Jahre. Beton, Gipsplatten, Industrieteppich, alles reinweiß gestrichen… Seelenlose Räumlichkeiten eben, die nur dem einem Zweck dienen: möglichst kostengünstige Fläche zu bieten bei höchstmöglicher Effizienz und maximalem Gewinn.

1996 bezogen wir mit medax genau so ein Büro. Die einzigen Farbtupfer waren die türkisfarbenen Tür- und Fensterrahmen. Pinnwände, Bilder und Poster hängten wir nach und nach willkürlich auf, um das Büro freundlicher zu gestalten. Einzelne Wände wurden zwischendurch in den Farben des medax-Logos gestrichen. Mitte 2016 war dann die Schmerzgrenze für mich erreicht. Der Zahn der Zeit hatte fleißig am Teppich genagt, alte Bohr- und Nagellöcher zierten die Wände. Es war an der Zeit, das Büro in eine „Wohlfühloase“ umzuwandeln.

 

Professionelle Unterstützung in allen Bereichen

Wir holten uns professionelle Unterstützung durch Frau Fischer von ms deko Monika Fischer mit über 25 Jahren Erfahrung im Bereich Raumgestaltung. Sie besuchte uns einige Male und brachte ein paar Muster und Fotos mit. Sie besprach die Neugestaltung mit uns und fragte uns nach unseren Präferenzen.

Schließlich war es so weit. An einem Freitag fing sie an „abzutapen“. Denn das zierliche Energiebündel gestaltet nicht nur, sie malert und bastelt auch selbst und das in atemberaubendem Tempo. Am Montag rief sie an: Sie sei fertig! Mit dem gesamten Büro wohlgemerkt… Freilich, ohne die treue Hilfe ihres Mannes Michael Fischer, Eigentümer der Firma BIT IT in Olching – wenn er nicht gerade als „Azubi“ bei seiner Frau dienen muss – hätte sie das nicht geschafft. Dass hier und da ein herrenloser Hammer, Schraubenzieher oder Zollstock bei uns verblieb, beweist, dass Kreativität und Chaos oftmals eng beieinander liegen.

Eines fehlte noch zu unserem Glück. Der neue Teppich! Können Sie sich vorstellen, wie komplex es ist, bei laufendem Bürobetrieb den Teppich in allen Räumen zu ersetzen? Ich konnte es jedenfalls nicht. „Kein Problem“, meinte jedoch Manfred Schulz, Inhaber der Umzugsbären hier in Olching sowie die Mitarbeiter der Firma Bodenbeläge Müller.

An zwei aufeinander folgenden Donnerstagen erschienen also die Umzugsbären und räumten zuerst die eine dann die andere Hälfte des Büros aus. Am jeweiligen Freitag darauf besuchten uns die Teppichverleger und entfernten den alten Teppich, um dann den Unterboden vorzubehandeln. Samstags ging es bereits um 06:50 weiter mit der Verlegung des neuen Teppichs. Danach reichte ein Anruf und schon waren die Umzugsbären wieder zur Stelle. Und nur ein paar Stunden später stand alles wieder am alten Platz. Uff, geschafft.

 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen

Am nächsten Morgen trudelten die „medaxianerInnen“ nach und nach ein und waren erstaunt und auch sehr angetan von der Verwandlung: aus der kargen Kulisse war eine farbenfrohe und gemütliche Oase geworden (s. Fotos). Auch unsere Besucher loben das Ergebnis immer wieder.

medax Nordzimmer nachher_Arbeitsplatz Gela_Neue Räumemedax Südzimmer nachher_Neue Räumemedax Nordzimmer nachher_Arbeitsplatz Hilde_Neue Räume

 

 

 

 

 

 


Mein Dank gilt natürlich in erster Linie meiner Frau Ursula, die alles besprochen und organisiert hat. Und das mit geradezu militärischer Präzision. Ich finde die Worte (fast) nicht, um meinen Respekt und meine Dankbarkeit auszudrücken. Außerdem haben auch alle anderen Beteiligten ihre Termine absolut eingehalten. Ohne ihren freundlichen und höchst professionellen Einsatz wäre diese Umgestaltung der Räume ohne Betriebsunterbrechung nicht möglich gewesen. Thank you very much!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.