Mein liebstes Plätzchen-Rezept

K. Konrad Blog 2 Comments

| 17. Dezember 2015 |

Mich auf ein Lieblingsplätzchen festzulegen, finde ich ganz schön schwierig. Ich backe mit großer Leidenschaft, ganz besonders zur Advents- und Weihnachtszeit. Egal ob klassische Mürbeteigplätzchen, Makronen nach Omas Rezept oder Eigenkreationen – jedes Plätzchen-Rezept hat seine Eigenheiten und macht sie deshalb so besonders. Doch müsste ich mich tatsächlich auf ein Plätzchen festlegen, so wären es die Zimtsterne…

Und dafür gibt es gute Gründe: beim Anblick von Zimtsternen denke ich immer an die Adventszeit. Zunächst einmal ist da die Sternenform, die uns um Weihnachten herum schon recht häufig begegnet. Dann dieser Geruch von Zimt, der die ganze Küche erfüllt, wenn die Plätzchen frisch aus dem Ofen kommen, der ist einfach unwiderstehlich. Und zusammen mit den Haselnüssen und Mandeln im Teig ergibt das eine beinah himmlische Kombination.

Der erste Zimtstern des Jahres ist dann immer etwas ganz Besonderes für mich. Meistens ist er noch ziemlich warm – denn wer kann schon warten, bis die Plätzchen abgekühlt sind? Das trockene Baiser knackt so schön beim Reinbeißen und darunter wartet ein herrlich weicher Keks. Da kann doch einfach niemand widerstehen, oder?!

 

medax_Melanies Plätzchen-RezeptZimtsterne à la Melanie

Zutaten: 3 Eiweiß, 250g Puderzucker, 1 TL Vanillezucker, 2 TL Zimt, 500g gemahlene Mandeln und Haselnüsse (gemischt), zusätzlich etwas Puderzucker

Zubereitung: Eiweiß sehr steif schlagen und den Puderzucker hinzufügen. Weiterrühren bis die Masse schön glänzt und etwa 4 EL davon beiseite stellen. Vanillezucker und Zimt vorsichtig unter die verbliebene Eischneemasse mischen. Der Teig sollte am Ende kaum noch an den Händen kleben, dann lässt er sich leichter ausrollen (etwa 1 cm dick). Sterne ausstechen und diese auf ein Backblech legen. Jetzt noch mit dem zuvor beiseite gestellten Eischnee bestreichen und anschließend bei etwa 140°C mit Ober-/Unterhitze für 25 Minuten backen.

Mein Tipp: Nicht aus den Augen lassen, damit die Sterne nicht zu schnell zu braun werden und rechtzeitig herausgeholt werden können!

 

Ich wünsche Ihnen guten Appetit und ein Frohes Fest!

Kommentare 2

  1. Mel

    Once the cinnamon stars are out of the oven, do NOT let them out of sight! Santa’s helpers might be very peckish 🙂

    1. Post
      Author

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.