Happy Thanksgiving!

K. Konrad Blog 2 Comments

| 26. November 2015 |

Haben Sie vielleicht auch gelegentlich geschäftlich oder privat mit Amerikanern zu tun? Dann wundern Sie sich nicht, wenn heute niemand ans Telefon geht. Und morgen übrigens auch nicht. Denn es ist… genau: Thanksgiving!


Thanksgiving Turkey

Das größte Familienfest der USA…

Dieses größte amerikanische Familienfest fällt immer auf den letzten Donnerstag im November. Es wird religionsübergreifend und im ganzen Land gefeiert. Anders als am 24. oder auch 25. Dezember (was wir als Europäer leichter nachvollziehen könnten) haben heute wirklich fast ALLE Geschäfte den ganzen Tag geschlossen. Und das will in den USA etwas heißen, das können Sie mir glauben.

…ist auch ein Shopping-Fest!

Allerdings ist diese kleine Shopping-Pause für alle Beteiligten auch dringend nötig. Denn in den Tagen und Wochen vor Thanksgiving kann gerade das ganz “normale” grocery shopping leicht zur Herausforderung werden: die banalen Hähnchenschenkel scheinen unauffindbar, da sie plötzlich kilometerlangen Kühlregalen voll mit Truthähnen und Truthahnteilen weichen mussten, die Rechts-vor-links-Regelung an den Kreuzungen der Supermarktregale ist aufgrund der mannshoch beladenen Einkaufswägen und des dadurch stark verlängerten Bremswegs aufgehoben, und die – trotz des wohlweislich aufgestockten Personals – noch immer langen Warteschlangen an den Kassen bringen nicht nur die Mütter der ungeduldigen Kinder, sondern auch die davor und danach Wartenden und die Kassierer nicht selten zur Weißglut.

Am Donnerstag ist es dann soweit: It’s turkey time!

Doch all diese Mühen werden dann am Donnerstag belohnt: It’s turkey time! Und das beinhaltet weit mehr als bloßes Essen. Die ganze Familie kommt zu Besuch. Und diese Familie kann sehr weitläufig sein. In mehr als einem amerikanischen Haushalt wurden gleich zwei mega-size Backöfen eingebaut, um auf diesen großen Tag vorbereitet zu sein. Alle machen sich schick und jeder steuert natürlich etwas zum leckeren Menü bei. Die Dekoration harmoniert farblich mit den Beilagen, unter deren Last die Tafel schier zusammenzubrechen droht: green beans, Brussels sprouts, cranberry sauce, gravy, stuffings, chestnuts, butternut squash, und natürlich nicht zu vergessen die mashed potatoes, wahlweise mit Süß- oder normalen Kartoffeln, oder auch gerne beides! Ich sag nur eins: yummie!

Nachdem man sich so nach einem stundenlangen Gelage in gemütlicher Runde zufrieden und beseelt in seinem Stuhl zurücklehnt, ist man sich nicht mehr sicher, auf wen nun der Ausdruck “stuffed” eigentlich besser zutrifft: auf den turkey oder auf sich selber…

Übrigens:

  • Der darauffolgende Freitag ist der sogenannte Black Friday. Ein Brückentag, den man einfach nutzen MUSS, um die schon wochenlang zuvor massiv beworbenen Schnäppchen zu ergattern. Da die richtig guten Angebote wirklich nur ganz kurz wie z. B. von 4:00-6:00 morgens gelten, sind Warteschlangen, die durch Security Personal gesichert werden müssen, zu dieser Uhrzeit keine Seltenheit.
  • Entgegen der landläufigen Meinung muss “der Turkey” nicht unbedingt ein männliches Tier sein. Das Fleisch von Henne und Hahn schmeckt nahezu gleich und auch beim Verkauf wird in den Supermärkten kein Unterschied gemacht.
  • Der Brauch für das Thanksgiving-Fest geht – wie allgemein angenommen wird – zurück auf die Zeit der ersten europäischen Siedler in Amerika und unterscheidet sich daher von unserem Erntedankfest. Ohne die Hilfe der indianischen Einwohner hätten die Pilgerväter der Mayflower nämlich ihren ersten Winter in Massachusetts nicht überlebt, denn die Vorräte waren bei ihrer Ankunft im November 1620 aufgebraucht und für eine neue Aussaat war es zu spät. Als Dank wurde im Jahre 1621 gemeinsam das erste Thanksgiving gefeiert.

Sollten Sie beim Lesen Appetit bekommen haben, stöbern Sie doch ein bisschen in der Rezeptsammlung meines US-Lieblingssupermarkts! Dort finden Sie auch eine genaue Anleitung zur perfekten Organisation eines Thanksgiving-Mahls…

Kommentare 2

  1. Ursula Dunne

    Hi Kerstin,

    jetzt hab ich richtig Lust auf Turkey! Und endlich weiß ich genauer, warum die Amis Thanksgiving feiern 🙂

    1. Post
      Author

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.